Mikrosatelliteninstabilität (MSI)

Sie befinden sich hier:

Analyse von Mikrosatelliteninstabilität (MSI)

Unser molekularpathologisches Labor bietet eine PCR-basierte Analyse zur Detektion einer MSI an. Hierzu werden die allelischen Profile von fünf Mono- und zwei Penta-Nukleotidmarkern im Tumorgewebe untersucht und mit den entsprechenden Profilen im korrespondierenden Normalgewebe verglichen.

Beispiele aus der Praxis

Beispiel für den Nachweis einer MSI: Die im Elektropherogramm dargestellten Profile zeigen eine deutliche Verschiebung der fünf Mono-Nukleotidmarker im Tumorgewebe (unten) im Vergleich zum Normalgewebe (oben).