Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

CC05-26.22 Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (MTLA) (d/w/m)

06.08.2022Medizinisch-technischer BereichBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 31.12.2022

Institut für Pathologie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das Institut für Pathologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin ist eine der größten und bekanntesten Universitätspathologien in Deutschland. Wir versorgen die Kliniken der Charité und externe Einsender mit dem gesamten Spektrum der diagnostischen Pathologie inklusive aller Spezialbereiche. Außerdem vertreten wir das Fach in einer exzellenten Forschung und Lehre.
Zur Unterstützung unseres Teams im histopathologischen Labor suchen wir motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Aufgabengebiet

  • Das Arbeitsgebiet umfasst die Aufarbeitung von Gewebematerial (Zuschnittassistenz)
  • Herstellung von Paraffinschnitten zur histopathologischen und immunhistochemischen Diagnostik sowie Herstellung von Kryoschnitten für Schnellschnitt-Untersuchungen
  • Herstellung von zytologischen Präparaten
  • Durchführung von histologischen Standard- und Spezialfärbungen
  • Schneiden von FFPE-Gewebeblöcken am Rotations- und/oder Schlittenmikrotom
  • Klärung und Bearbeitung unklarer Fälle
  • Mitarbeit bei der Etablierung neuer Analyseverfahren im Bereich der histopathologischen Diagnostik und bei der Erstellung von Verfahrensanweisungen
  • Mitarbeit in der Organisation des Laborablaufs (Probeneingang), Dokumentation, Ansetzen von Lösungen, Bestellung und Verwaltung von Laborbeständen/Reagenzien, Reinigung von Arbeitsplätzen
  • Bereitschaft zur Arbeit nach SOPs/Qualitätsmanagementhandbuch
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst sowie am versetzten Dienst

Voraussetzungen

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als MTLA (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in allgemeinen histopathologischen Methoden, in der Aufarbeitung von Gewebeproben, im Schneiden von Paraffinblöcken, u. a. für die Kryopräparate und Immunhistologie
  • Bereitschaft zur Teilnahme an versetzten Diensten und Rufdiensten
  • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit Arbeiten nach SOPs/Qualitätsmanagementhandbuch
  • Sicherer Umgang mit Computern und gängigen Microsoft-Office Anwendungen
  • Wir bieten Ihnen:
  • Vergütung nach Tarifvertrag mit regelmäßigen Entgeltsteigerungen
  • Betriebliche Altersvorsorge, VBL
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber
  • Möglichkeit vergünstigter Mitgliedschaften in vielen Sport- und Freizeitstätten in Berlin und Umgebung
  • Corporate Benefits Angebote vieler toller Marken
  • Teilnahme am umfassenden Fort- und Weiterbildungsprogram

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

E8 gem. Tarifvertrag: TVöD VKA - K Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC05-26.22

Bewerbungsfrist

31.12.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

pathologie-bewerbung@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Frau Monika Melz


Tel. 030 450 636 105

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht