CC05-34.19 Sekretär*in des Instituts für Pathologie

28.11.2019VerwaltungBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.12.2019

Institut für Pathologie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das Institut für Pathologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin ist eines der größten und traditionsreichsten pathologischen Institute Deutschlands. Als eine der leistungsfähigsten Pathologien versorgt das Institut alle drei Charité-Campusse sowie mehrere externe Einsender und deckt mit über 80.000 Eingängen jährlich das gesamte Spektrum der diagnostischen Histopathologie ab. Mit fünf Speziallaboren, einer exzellenten Forschung und Lehre sowie einem umfangreichen diagnostischen Spektrum bietet das Institut eine PatientInnenversorgung auf höchstem Niveau. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sekretär*in im medizinisch-pathologischen Sekretariat, zunächst befristet mit der Option auf Weiterbeschäftigung.

Aufgabengebiet

  • Selbständige Bearbeitung der Konsile (Fallerfassung und -dokumentation, Konsilversand, etc.)
  • Selbständige Erledigung von allgemeinen Sekretariatsaufgaben
  • Unterstützung in der Lehrkoordination
  • Vorbereitung von klinisch-pathologischen Konferenzen
  • Mitarbeit bei der hiesigen Befundauskunft
  • Erstellung von pathologischen Befundberichten und Leistungserfassung nach Phono-Diktat (Autopsien, Biopsien, Konsile)
  • Selbständiges Erfassen von Patienten-/ Einsenderdaten
  • Archivierung von schriftlichen Befunden und ärztlichen Mitschriften

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen (medizinische*r Sekretär*in, medizinische*r Fachangestellte*r, Arzthelfer*in,
  • Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation) ist absolute Voraussetzung
  • Berufserfahrung als Sekretär*in oder in vergleichbarer Funktion in einem Krankenhausumfeld
  • Fundierte Kenntnisse in der medizinischen Nomenklatur
  • Erfahrungen in der Lehrkoordination wären von Vorteil
  • Erfahrung im Schreiben medizinischer Texte, idealerweise pathologischer Befunde
  • Hervorragende schreibtechnische Fähigkeiten
  • Kenntnisse und Erfahrung auf dem Gebiet der Dokumentation histo-diagnostischer Leistungen
  • Prozessorientiertes Denken, sehr gutes organisatorisches Talent sowie gewissenhafte und selbständige Arbeitsweise
  • Ausgezeichnete Umgangsformen, souveränes und sicheres Auftreten sowie Kommunikationsfähigkeit
  • Flexibilität, Engagement und ein sehr hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Vertrauenswürdigkeit, Belastbarkeit in Stresssituationen
  • Höflicher und sachlicher Umgang sowie sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Sehr sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.12.2024

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit

Vergütung

E6 TVöD VKA - K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC05-34.19

Bewerbungsfrist

31.12.2019

Bewerbungsanschrift

Ihre Bewerbung senden Sie
bitte unter Angabe der
Kennziffer an:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Pathologie
Sarema Pohlodek
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Sarema Pohlodek
sarema.pohlodek@charite.de
Tel.: 030-450 536 052

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht